english versionrussische version

BTS 1AC Baustellentransformator nach IEC/DIN EN61558-2-23 und BGI594

ortsveränderlicher gekapselter  Trenntransformator zur Schutzmaßnahme Schutztrennung


EINSATZMÖGLICHKEITEN

Trenntransformator für Schutzmaßnahme Schutztrennung.

Schutztrennung ist eine Maßnahme des Fehlerschutzes für erhöhte elektrische Gefährdung, wie z.B. den Container- bzw. Stahlbehälterbau nach den Bestimmungen der BGI594. Voraussetzung zur Erfüllung ist der Anschluss von nur einem Gerät pro Steckdose.

Bei zwei Steckdosen sind deshalb auch zwei Sekundärwicklungen vorhanden.

 

BESCHREIBUNG

Fester Stand durch Verwendung schwerer, hochwertiger Gehäusematerialien, welche alterungsbeständig sind und das Gehäuse vor Schweiß- und Funkenregen schützen.

Das Vollgummigehäuse ist außerdem unempfindlich gegen viele Öle, Fette, Säuren und Benzin.

Zwei stabile Griffe an der Seite erlauben ein Tragen des Gerätes von einer oder zwei Personen.

 

Der Anschluss an das Stromnetz erfolgt über eine Gummi-Netzleitung mit Schukostecker, die auf der Oberseite des Gehäuses sicher aufgewickelt werden kann.

Im Ausgang befindet sich eine Schutzkontaktsteckdose mit entferntem Schutzkontakt.

Die verwendeten Steckdosen sind konform zur neuen VDE0620-1 für mobile Stromversorgungen und bestehen aus extrem schlagzähen Kunststoff für erschwerte Bedingungen.

Ein Sicherungsautomat schützt die jeweilige Steckdose gegen Kurzschluss und Überlast. Desweiteren

ist der Trafo gegen einen Defekt mit einem selbstrückstellenden Thermoschalter ausgestattet.

Sicherungsautomat, Steckdose, und Anschlussleitung können bei Beschädigung jederzeit ersetzt werden.

 

Der Schutztrenntungstrafo BTS ist mitlerweile auch als fahrbarer Baustellentrafo entwickelt worden, dem BTS mobile.

Erfahren Sie mehr von unseren Baustellengeräten unter den technischen Daten.