DTM 25 3AC Trenntransformator mit Modulkern stehende MontageDTM 25 - 630kVA nach IEC/DIN EN61558-2-4

ÜbersichtTechnische DatenPDF Datenblatt

Einsatzmöglichkeiten

Trenntransformatoren nach IEC/EN61558-2-4 für allgemeine Anwendungen,  z.B. als sichere Trennung für Geräte  nach den Bestimmungen der VDE0700/EN60335 oder als Netzversorgungstrafo zur Realisierung von z.B. TN-Netzsysteme.

Trenntransformatoren übernehmen eine Schutzfunktion, da die Ein- und Ausgangswicklung eine galvanische Trennung aufweist.

Beschreibung

3-Phasen Trenntransformatoren mit vorbereiteter Schutzklasse I.

Die Baureihe DTM kann grundsätzlich in jeder Schaltgruppe gefertigt werden. Bitte geben Sie die gewünschte Schaltgruppe bei Ihrer Bestellung an und Ihre spezifischen Anforderungen wie z.B.

  • Kurzschlussspannung
  • Wirkungsgrad
  • Eisen- und Kupferverluste
  • Einschalt- und Leerlaufstrom

Wird keine Schaltgruppe angegeben, so wird die Schaltgruppe Dyn5 verwendet ( Sternpunkt mit 100% des Außenleiterstroms belastbar). Bitte beachten Sie auch die Unterscheidung von Außenleiterspannung und Strangspannung bei den verschiedenen Schaltgruppen.

Die Einbaulage muß so gewählt werden, dass eine natürliche Konvektion durch die Kühlkanäle stattfinden kann. Durch eine Vakuumimprägnierung in Polyesterimidharz wird ein sehr niedriger Geräuschpegel erreicht. Die Anschlussklemmen sind berührungssicher und entsprechen der BGV A3. Die Befestigung erfolgt über Fußwinkel. Zum sicheren und leichten Transport sind am Kernblechpaket Kranösen anngebracht.

3AC Trenntransformator stehende Montage

mit Modulkern  IEC/EN61558-2-4

Spannungsbereich für

Ein- / Ausgang

200 V … 550 V
Frequenz50/60 Hz
Leistungsbereich (Bauleistung!)25,0kVA … 630kVA
Aufbau AusgangSchaltgruppe Standard Dyn5

Sternpunktbelastbarkeit 100%

Max.Umgebungstemperatur40°C
UL-Isolationssystem (optional)E181051
Isolationsklasse (IEC85)F 155°C
BrandschutzklasseUL94HB (V-0 möglich)
SchutzartIP00
Schutzklasse (vorbereitet)I
  • Natürliche Konvektion durch Kühlkanäle zwischen Ein- und Ausgangswicklung.
  • Anordnung und Anzahl der Kühlkanäle ist vom Übersetzungsverhältnis und der Bauleistung des Transformators abhängig.
  • Spulenkörperlose Bewicklung auf GFK – Profilen
  • Befestigung über Montagewinkel für stehende Montage
  • Anschlußklemmen berührungssicher nach BGV A3
  • Vollständig vakuumimprägniert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nenn-
Leistung
kVA
Uk
in %
Fe
Verluste
kW
Cu
Verluste
kW
Abmessungen
ca. mm
Kupfer-
gewicht
in kg
Gesamt-
gewicht
in kg
Baugröße
Typ und
Bestellnummer
A
B
C
D
E
F
254,80,120,675402904902 x 18017211,046126440/420 – 80/80DTM0250
31,53,90,1650,845403204902 x 18019911,040145440/420 – 80/107DTM0315
403,40,210,995403504952 x 18022911,042176440/420 – 80/137DTM0400
503,50,2350,985403505052 x 18022911,td>67202440/420 – 80/188DTM0500
636,00,251,506903605552 x 23022211,086247,0550/470 – 90/120DTM0630
804,80,311,706903905652 x 23025211,083282550/470 – 90/150DTM0800
1004,40,391,656904205652 x 23028211,0108348550/470 – 90/180DTM1000
1605,00,532,848303908752 x 28022215,0203496680/740 – 120/120DTM1600
2004,60,663,008304208402 x 28025215,0205570680/740 – 120/150DTM2000
2253,60,793,008304508402 x 28028215,0213656680/740 – 120/180DTM2250
2503,00,953,008304808502 x 28031215,0210725680/740 – 120/210DTM2500

Schaltgruppen und Schaltungen für 3AC Trenntransformatoren nach EN61558 / VDE0570

Bei 3AC-Transformatoren gibt es mehrere Möglichkeiten, die Ein- und Ausgangswicklung zu verschalten.

Jede Schaltung verleiht dem Transformator bestimmte, gewünschte Eigenschaften. Die in der folgenden Tabelle gekennzeichneten Schaltgruppen sind zu bevorzugen.

Bei herausgeführtem Sternpunkt (Nullleiter) wird dieser mit „N“ bzw. „n“ gekennzeichnet. Die prozentuale Angabe der Strombelastung des Nullleiters bezieht sich immer auf den Nennstrom des Außenleiters. Wird keine Angabe bezüglich der Schaltgruppe gemacht, werden die Transformatoren entsprechend der Beschreibung des jeweiligen Typs verschaltet.

Bitte beachten Sie auch folgende Punkte

Nur bei einer sekundärseitigen Sternschaltung steht auch ein belastbarer Nulleiter zur Verfügung. Bei einer Parallelschaltung von Transformatoren müssen folgende Kriterien übereinstimmen:

  • Nennspannung und Nennfrequenz
  • Schaltgruppen
  • Die Kurzschlußspannungen
  • Das Verhältnis der Nennleistungen sollte nicht größer sein als 3:1